Angebote zu "Objektivität" (16 Treffer)

Die Grenzen der Objektivität
5,60 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 19.05.2018
Zum Angebot
Die Grenzen der Objektivität als Taschenbuch vo...
5,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Grenzen der Objektivität:Philosophische Vorlesungen Reclam Universal-Bibliothek Thomas Nagel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Die Kraniche von Hula - Impressionen aus Paläst...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anhand von alltäglichen Begegnungen mit Menschen in Palästina und Israel wird ein farbiges Bild von ihren persönlichen Geschichten authentisch und humorvoll skizziert. So tauchen in den Impressionen die Basilikumverkäuferin, der Taxifahrer oder die Pilgerscharen auf, die als einzelne Mosaiksteine einen unmittelbaren Gesamteindruck vermitteln, der einen etwas andern Zugang in die Situation beider Länder ermöglicht als übliche Reiseführer dies tun. Ohne Anspruch auf Objektivität zu erheben versucht die Autorin, als Beobachterin bewusst in die Geschehnisse einzutauchen, um sich ein lebendiges Bild machen zu können, das das übliche Schwarzweissdenken überschreitet und neue Gedankenformen ermöglicht. Um die Leserschaft besser in die Thematik einbinden zu können, werden zwischen die einzelnen Impressionen Fakten gestreut, und ergänzende Reflexionen führen zu Fragen, die selten beantwortet werden können. Aber wie ein Dialogpartner in Israel so treffend zum Konflikt sagt: Das Ziel ist mir gar nicht so wichtig, wichtig ist mir der Weg, den wir gemeinsam gehen wollen. Die Autorin berichtet in diesem Buch über ihre Erfahrungen während einer ungewöhnlichen Reise durch Palästina und Israel. Ihre Reflexionen illustrieren, dass sie ein tiefes Interesse hegt an den Auswirkungen der politischen Geschehnisse auf die Menschen und ihre Kultur in dieser Region. Beruflich ist sie in verschiedenen Gebieten zu Hause: Körper- und Energie-Arbeit, Medizin, Psychologie, Pädagogik, Kommunikation und Musik. Ihre ausserordentliche Beobachtungsgabe beschränkt sich jedoch nicht auf das visuell Wahrnehmbare, sondern erstreckt sich weiter auf prozesshafte und energetische Aspekte einer Situation. Dieser Hintergrund ermöglicht ihr, die Menschen und ihr enormes Potential über die üblichen erstarrten Fronten hinaus zu erkennen - auch oder speziell dann, wenn sie selbst an ihre eigenen Grenzen gelangt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Sind unsere Weltbilder lediglich Erfindungen, oder entspricht ihnen eine äußere Realität? Ist Wahrheitserkenntnis möglich? Es sind diese Fragen, die der Physiker und Philosoph Heinz von Foerster und der Journalist Bernhard Pörksen in ihren Gesprächen debattieren. Gemeinsam erkunden sie die Grenzen unseres Erkenntnisvermögens, diskutieren die scheinbare Objektivität unserer Sinneswahrnehmung, die Folgen des Wahrheitsterrorismus und den Zusammenhang von Erkenntnis und Ethik, Sicht und Einsicht.Dabei offenbart sich ein Denken, das die Fixierung scheut und die eine, ewig gültige Antwort ablehnt. Und immer wieder geht es in diesen mit leichter Hand formulierten Dialogen um die innere Verbindung zwischen einem faszinierenden wissenschaftlichen Werk und einem ungewöhnlichen und aufregenden Leben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Objektivierung als Form der Erkenntnis der empi...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wissenschaftstheorie ist eine philosophische Betrachtung der empirischen Wissenschaften. Sie erforscht die Methode dieser Wissenschaften und analysiert ihren Wahrheitsanspruch. Die methodischen Betrachtungen dienen einer Schärfung der Vorgehensweise der Wissenschaften. Die Analysen des Wahrheitsanspruchs zeigen die Möglichkeiten und die Grenzen der Reichweite der empirischen Wissenschaften auf. OBJEKTIVIERUNG ALS FORM DER ERKENNTNIS DER EMPIRISCHEN WISSENSCHAFT Die empirische Wissenschaft ist auf objektive Erkenntnis ausgerichtet, nach Möglichkeit gereinigt von allen subjektiven Beimischungen. Diese Objektivität ist aber selbst nur eine begrenzte Form der Erkenntnis: Theoretische Erkenntnis abstrahiert vom praktischen Kontext, allgemeine Erkenntnis abstrahiert vom Konkreten, Wissenschaft ohne Interpretation ist irrelevant für das Weltbild. Objektive Informationen sind immer auf einen konkreten, kommunikativen Zusammenhang angewiesen. Die Formalisierung und Systematisierung der Wissenschaft muss letztlich immer im Alltagsverständnis gründen. Fakten beschreiben nicht die ganze Wirklichkeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.04.2018
Zum Angebot
Pragmatische Aspekte der Wissenschaft (Uni-Audi...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Wissenschaftstheorie ist eine philosophische Betrachtung der empirischen Wissenschaften. Sie erforscht die Methode dieser Wissenschaften und analysiert ihren Wahrheitsanspruch. Die methodischen Betrachtungen dienen einer Schärfung der Vorgehensweise der Wissenschaften. Die Analysen des Wahrheitsanspruchs zeigen die Möglichkeiten und die Grenzen der Reichweite der empirischen Wissenschaften auf. Ein erster Schritt ist die Analyse des erklärenden Anspruchs von Wissenschaft. Wissenschaftliche Erklärungen sind Antworten auf Warum-Fragen, die ihre erklärende Funktion in einem bestimmten Kontext haben. Ein zweiter Schritt ist die Analyse verschiedener Spielarten des Konstruktivismus. Diese kritisieren entweder einen abstrakten Wahrheitsanspruch der Wissenschaften, abgekoppelt von ihrer praktischen Funktion, oder sie definieren diesen Wahrheitsanspruch pragmatisch in dem Sinn, dass die Objektivität der wissenschaftlichen Wahrheit darin besteht, sich im Handeln zu bewähren. Daraus ergibt sich die Fragestellung, ob der Wahrheitsanspruch der Wissenschaft primär darin besteht, die Wirklichkeit richtig zu beschreiben, oder darin, ein gutes Instrument zum Umgang mit der Wirklichkeit zu sein. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Dr. Stefan Bauberger SJ. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/komp/000349/bk_komp_000349_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Fair Value Accounting - Konzeptionelle Inkonsis...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schildbach, Thomas Fair Value Accounting Prof. Dr. Thomas Schildbach war bis zu seiner Emeritierung Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Accounting und Auditing an der Universität Passau. Fair Value Accounting bietet keinerlei Aussichten auf eine Rechnungslegung, die die Aufgabe der Information des Markts zu erfüllen vermag. Denn da fair values allein die auf dem Markt herrschenden Preise, Erwartungen und Modelle spiegeln sollen, repetieren sie bestenfalls das dort bereits vorhandene Wissen. Ausgehend von diesem Informationsparadoxon vermittelt dieses Buch einen systematischen Überblick über weitere Inkonsistenzen, speziell die Unvereinbarkeit der Darstellung kombinativer Vermögen mit Einzelbewertung, Objektivität, Einzel-Marktpreisen und best use-Schätzungen, * die systemimmanente Interdependenz zwischen asset-Mengen und Werten, * die wichtige, aber unrealistische Annahme effzienter Märkte, * die Diskrepanz zwischen unlösbarer Aufgabe und zentraler Rolle des judgement, * die engen Grenzen der Prüfbarkeit und Vertrauenswürdigkeit von fair values, * die informationsfeindliche Integration der vielen Irrungen und Wirrungen der fair value-Bewertung ins comprehensive income sowie * die Beiträge des fair value zur Subprime Krise als Stifter von Gewinnillusionen und als entweder zweifelhafter oder stummer Bote. Schlussfolgerungen für die Gestaltung der Rechnungslegung und ihrer Regulierung runden das Buch ab.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Gesammelte politische Schriften (Vollständige A...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: Gesammelte politische Schriften (Vollständige Ausgabe) ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Franz Leopold Ranke (1795-1886) war ein deutscher Historiker, Historiograph des preußischen Staates, Hochschullehrer und königlich preußischer Wirklicher Geheimer Rat. Leopold von Ranke gilt als einer der Gründerväter der modernen Geschichtswissenschaft, der sich um eine möglichst große Objektivität bei der Wiedergabe der Geschichte bemühte. Inhalt: Politisches Gespräch Die großen Mächte Frankreich und Deutschland Friedrich Wilhelm IV., König von Preußen Der Krieg gegen Österreich 1866 Der Krieg gegen Frankreich 1870 Fürst Bismarck. Zum Kriege 1870/71 Die Ablehnung der deutschen Kaiserwürde 1849 Über die Verwandtschaft und den Unterschied der Historie und der Politik Aus dem Buch: Man redet viel von der Forderung des Geistes der Zeit. Seltsam wäre es, zu behaupten, sie reiche weiter, als die Gemeinschaftlichkeit unsrer Natur überhaupt. Auch ist der Geist nicht von so groben Fäden, daß er sich einem Volke bloß in den Formen mitteilen ließe, die ein andres erfunden hat, daß man diese von verschiedenen Zuständen auf verschiedene übertragen müßte. Er ist als Prinzipium wirksam und wird sich auf natürlichem Wege aus seiner Gegenwart und seiner Vergangenheit eine neue Zukunft entwickeln. Ein großes Volk, sowie ein selbständiger Staat, wird nicht allein daran erkannt, daß es seine Feinde von den Grenzen abzuwehren wisse. Die Bedingung seiner Existenz ist, daß es dem menschlichen Geiste einen neuen Ausdruck verschaffe, ihn in neuen, eignen Formen ausspreche und ihn neu offenbare. Das ist sein Auftrag von Gott.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Soma [____] - Körperkonzepte und körperliche Ex...
89,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht erst die moderne Philosophie hat die fundamentale Doppelnatur des Körperlichen erkannt, das einerseits diejenigen Gegenstände auszeichnet, die wir mit größtmöglicher Distanz und Objektivität wissenschaftlich untersuchen, das sich uns andererseits und zuallererst aber auch in der Form des jeweils eigenen, in seiner Integrität stets bedrohten und letztlich dem Zerfall ausgelieferten Körpers aufdrängt als Bedingung, an der unsere eigene Existenz durch und durch hängt. Schon die Denker der Antike arbeiten sich an dieser Problematik ab; und es gilt, die gedanklichen Ressourcen nutzbar zu machen, die sie für uns bereithalten. ?Die in diesem Band versammelten Beiträge spiegeln die antike Auseinandersetzung um den Körper und das Körperliche in all ihren Dimensionen und Schattierungen wieder. Gleichzeitig machen sie deutlich, dass diese Auseinandersetzungen nur geführt werden konnten vor dem Hintergrund einer althergebrachten und für lange Zeit sehr wirkmächtigen Tendenz, Organismen wie die Menschen als paradigmatische körperliche Wesen aufzufassen und dieses Paradigma zum Ausgangspunkt für Reflexionen über das Körperliche als solches zu nehmen. ?Im ersten Teil des Bandes geht es um das antike Nachdenken über den lebendigen, insbesondere menschlichen Körper. Im Mittelpunkt steht weniger die wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem Körper als vielmehr die existenzielle Situation, in der sich der Mensch als ein körperliches Wesen befindet. Der zweite und dritte Teil behandeln die Frage nach den Möglichkeiten, Bedingungen und Grenzen der wissenschaftlichen Beschreibung von Körpern und ihrem Verhalten bei Platon und in der platonischen Tradition sowie bei Aristoteles und in der aristotelischen Tradition. Thomas Buchheim ist Ordinarius für Philosophie, speziell Metaphysik und Ontologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und war von 2010 bis 2013 Vorsitzender der Gesellschaft für antike Philosophie.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Flucht und Globalisierung im Schwellenland Süda...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,9, Europäische Fernhochschule Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Flüchten und die Suche nach einer besseren Zukunft ist kein neues Phänomen, jedoch ist die Anzahl der Flüchtenden weltweit momentan auf einem Höchststand. Dies bringt nicht nur die Flüchtenden an ihre kulturellen, ökonomischen, physischen und sprachlichen Grenzen, auch die Herkunfts- und Ankunftsstaaten stehen vor einer Herausforderung. Ziel der Arbeit ist die Frage zu erörtern, ob die Globalisierung und die Fluchtbewegungen zusammenhängen, wie die Aufteilung zwischen Gewinnern und Verlierern ist, wie hoch die tatsächliche Anzahl von Flüchtenden ist und ob es Lösungsansätze gibt. Ein regionaler Schwerpunkt ist auf die Situation in Südafrika gelegt. Da das Thema Flüchtlinge und Migration momentan weltweit sehr präsent ist, kann ausreichendes aktuelles Material online gefunden werden. Hierbei bedurfte es jedoch einer sorgfältigen Prüfung der Seriosität der Quellen; einiges des online abrufbaren Materials ist politisch gefärbt und die Objektivität mag hinterfragt werden. Daher wurde bei der Recherche meist auf bekannte Quellen zurückgegriffen und ausser Onlinequellen auch die Mediathek der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH mit Fachjournalen und anderer Fachliteratur benutzt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot