Stöbern Sie durch unsere Angebote (6.594 Treffer)

Geldpolitik ohne Grenzen.
82,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht erst seit der Errichtung des Europäischen Systems der Zentralbanken ist Geldpolitik internationaler geworden. Die Strahlkraft geldpolitischer Entscheidungen vor allem der US-Notenbank reicht weit über die Grenzen des US-amerikanischen Währungsraumes hinaus. Das heißt auf der anderen Seite, dass sich Zentralbanken anderer Währungsräume internationalen Einflüssen ausgesetzt sehen. Die Vorstellung von einer nahezu autonomen, rein binnenwirtschaftlich ausgerichteten Geldpolitik gehört für die meisten Zentralbanken der Vergangenheit an. Im vorliegenden Sammelband werden einzelne Aspekte einer Geldpolitik ohne Grenzen thematisiert. -- Den Auftakt bilden Beiträge zur Geldpolitik in Schwellenländern und zu Aspekten der Europäischen Währungsunion. In den darauffolgenden Artikeln werden Gesichtspunkte nationaler Geldpolitik mit grenzüberschreitenden Implikationen behandelt, so etwa die Rolle von Vermögenspreisen in der Geldpolitik, die Problematik des geldpolitischen Endzieles einer Inflationsrate von Null Prozent, die Transmission monetärer Impulse sowie die tatsächlichen rechtlichen Grenzen der Europäischen Zentralbank. Den Abschluss bildet ein Beitrag über die Nutzung neuronaler Netze beim Einsatz geldpolitischer Instrumente.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Spiele ohne Grenzen
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus der Flüchtlingskrise ist in naher Zukunft ein lukratives Geschäft geworden: Während die einen Leichen aus dem Meer sammeln, um diese und deren Habseligkeiten zu Geld zu machen, begeben sich die anderen zu den gekenterten Flüchtlingsbooten, um die Überlebenden als billige Arbeitskräfte zu verkaufen - beides wird von der EU subventioniert. Und dann gibt es noch jene, die illegalerweise versuchen, die Geflüchteten sicher an ihre Ziele zu bringen. Der Leichensammler Kastelic gerät zwischen die Fronten und seine Überzeugung aus den Fugen, als er eine fliehende Somalierin mit Baby in Obhut nimmt ... Andrej E. Skubic (*1967 in Ljubljana, Slowenien) begann seine literarische Karriere 1990 mit Veröffentlichungen in Zeitschriften. Nach dem Studium der slowenischen und englischen Literatur arbeitete er ab 1994 zunächst als technischer Übersetzer und startete eine akademische Laufbahn, die er später zugunsten einer literarischen Karriere ruhen ließ. In den folgenden Jahren veröffentlichte Skubic zahlreiche Romane, Kurzgeschichten, Übersetzungen und einige wissenschaftliche Schriften sowie Theaterstücke, TV-Skripte und -Dokumentationen. Für sein Schaffen wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. gleich dreimal mit dem Kresnik-Preis für den besten slowenischen Roman des Jahres und den Sovre-Preis für seine Übersetzungen von James Kelman und Gertrude Stein.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Blicke ohne Grenzen - Musikfestival Rudolstadt
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Festival in Rudolstadt ist ein Festival für Entdeckungen. Die meisten Gäste kommen hierher aus Neugier auf die Künstler, die sie (noch) nicht kennen. Unbekümmert um Länder- und Musikgrenzen hat das Festival seit vielen Jahren ein bemerkenswertes Eigenleben entwickelt und quer durch alle Altersgruppen eine kaum überschaubare Fangemeinde gewonnen. An jedem ersten Juli Wochenende strömen zehntausende Weltmusik-Anhänger in die Stadt an der Saale und entern die Plätze vor den Konzertbühnen in der Altstadt, im Heinepark und auf der Heidecksburg. So auch Jens Schulze mit seiner Kamera. Das Rudolstadt-Wochenende Anfang Juli hat seinen eigenen Reiz. Das liegt auch am gelassenen Umgang miteinander. Schon wenn man inmitten eines bunten Volkes durch die alten Gassen schlendert, fühlt man sich in eine Welt aufgenommen, in der die Idee absurd scheint, dass man Menschen durch Grenzen trennen muss. Zwischen der musikalischen Vielfalt beim Festival und der Verschiedenheit der Lebensentwürfe der Teilnehmer ist der Zusammenhang offensichtlich. Zumindest optisch unübersehbar. Die hier vorliegende Fotoauswahl zeigt einige Menschen mitten im Geschehen. Mit ihren Hoffnungen, Träumen, Illusionen, mit ihrer Kreativität und Lebensfreude. Kleine zauberhafte Momentaufnahmen aus dem Festivaltrubel. Dass Jens für diese Zusammenstellung mehrheitlich Porträts von Künstlern ausgewählt hat, ist vielleicht nicht Absicht, aber sicher kein Zufall. Denn sie sind die Zauberer, jedes Jahr neu. Gunnar Zessin, Berlin Der Katalog enthält eine kleine Auswahl aus tausenden Fotos, die in den Jahren 2013 bis 2016 zum jährlichen Musikfestival in Rudolstadt entstanden sind. Die Motive in den Ausstellungen selber werden sich den Räumlichkeiten anpassen und unterschiedlich in Umfang und Format zu sehen sein. Die Arbeiten stehen in der Tradition der Arbeiterfotografie und verfolgen keine kommerzielle Zwecke. Ich bedanke mich unter anderem beim Verlag 8. Mai bzw. bei den Mitarbeiter*innen der Publikationen des Verlages, der Jungen Welt und Melodie & Rhythmus, für die ich auf dem Festival fotografieren durfte. Jens Schulze, Berlin Jens wurde im Jahr 1967 im Sozialismus geboren, Spezialschule für Mathematik und Physik, Offiziershochschule der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung der Nationalen Volksarmee mit Abschluss als Diplomingenieur für Elektrotechnik/Elektronik. 1990 unfreiwillig im Kapitalismus gelandet, zwangsläufig den Beruf gewechselt. Dann Elektroingenieur bei der Bahn und ab 1995 Bahnplaner für Gleisbau in einem selbständigen Planungsbüro. Bereits ab der frühen Schulzeit nebenbei Malerei, Grafik, Druck und Fotografie betrieben, stets verbunden mit politischer Arbeit. Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen der Mensch und die ihn umgebende Gesellschaft. Andrea Kähler, Berlin

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Pressefreiheit ohne Grenzen? Grenzen der Presse...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der internationale Tag der Pressefreiheit wird seit 1994 begangen. Er erinnert an die Verletzung von Informations- und Freiheitsrechten in vielen Staaten der Welt. >Reporter ohne Grenzen Martin Welker, Prof. Dr. habil., lehrt und forscht seit April 2015 im Studiengang >Journalismus und Unternehmenskommunikation< an der HMKW Köln. Er ist Gründer und Herausgeber der Reihe Neue Schriften zur Online-Forschung. Andreas Elter, Prof. Dr., ist Professor für Journalistik an der MHMK Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in München und Fachgebietsleiter TV und Gestaltung bei der ARD-ZDF-Medienakademie. Stephan Weichert, Prof. Dr., ist Professor für Journalismus und Digitale Kommuni­kation an der Hochschule Macromedia in Hamburg und wissenschaftlicher Studiengangleiter an der Hamburg Media School.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Mord ohne Grenzen - Elsass-Krimi
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tanja Gestier, Kriminalkommissarin und alleinerziehende Mutter einer vierjährigen Tochter, wird zu einem ungewöhnlichen Fall gerufen: Ihre Freundin Sabine Radek, ebenfalls alleinerziehende Mutter einer vierjährigen Tochter, hat in dem 200-Seelen-Dorf Potterchen im Krummen Elsass überraschend ein Haus geerbt. Als sie ihr Erbe antreten will, verschwindet ihre Tochter spurlos. Sie bittet Tanja um Hilfe. Die Kommissarin reist ins Elsass und arbeitet als Verbindungsbeamtin vor Ort. Währenddessen stellen ihre Kollegen auf der deutschen Seite eigene Ermittlungen an, die sie in die saarländische Weinregion Perl und nach Luxemburg führen. Tanja findet heraus, dass in dem kleinen elsässischen Dorf vor zwei Jahren schon einmal ein deutsches Mädchen verschwunden ist. Von dem Kind gibt es bis heute keine Spur. Was geschieht mit den Mädchen? Gestorben wird immer in den Büchern der Wahl-Elsässerin Elke Schwab, denn Mord (auf dem Papier) ist ihr Hobby. Das beweist die Tatsache, dass die Krimiautorin aus Leidenschaft in den letzten siebzehn Jahren schon siebzehn Kriminalromane auf den Markt gebracht hat. Und es werden noch mehr, so viel kann sie schon verraten ...

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wachstum ohne Grenzen - Innovationen für eine b...
7,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Das westliche Wirtschaftssystem war im hohen Maße erfolgreich. Bei bestehenden Grenzen steigen jedoch die Kosten schneller als die Erträge und erlauben kaum noch Nettozuwächse. Der Mensch beutet die Natur aus, Energie und Rohstoffe werden immer knapper, Umweltbelastungen erreichen bedrohende Ausmaße. Effizienzsteigerungen sollen den schädlichen Fußabdruck des Menschen möglichst klein halten. Wenn aber von der Natur gelernt wird, Umweltgüter nicht verbraucht, sondern gebraucht und zurückführt werden, bestehen keine Grenzen für weiteres Wohlstandswachstum. Arbeitsteilung, die großes Wachstum ermöglichte, hat ihre Grenzen bereits überschritten. Die Folgen sind hohe Arbeitslosigkeit sowie Unterdrückung immaterieller Werte und Anhäufung von Krankheiten. Durch Kooperation und neue Technologien sind aber wieder ganzheitliche Arbeitsformen mit einem Wachstum ohne Grenzen möglich. Weltweite Wirtschaftsrezessionen und internationale Finanzkrisen sind keine Betriebsunfälle, sondern unübersehbare Signale: Das bestehende System kann Wachstum nicht mehr hervorbringen. Wo aber Wachstum aufhört, beginnt der Tod. Unter den acht Blickpunkten + Vertrauen + Agenda 2020 - Ziele und Strategien der Bildungspolitik + Ein neues Haus der Arbeit + Ziele und Strategien einer innovativen Regionalpolitik + Was trägt uns? - Ethik in der Führung + Plädoyer für eine radikale Menschlichkeit + Förderung von Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen - Strategien für eine Innovationspolitik + Zukunftsszenario - Die innovativste Region mit Weltgeltung werden nicht nur bestehende Grenzen dargestellt, sondern in erster Linie konkrete Strategien und praktische Beispiele für eine Erneuerung des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Systems mit einem Wachstum ohne Grenzen aufgezeigt. Der Autor wurde 1943 am linken Niederrhein geboren, ist gelernter Landwirt und bewirtschaftete einige Jahre einen landwirtschaftlichen Betrieb. Nach Wanderjahren in England, Schweden und Russland sowie einem Ingenieurstudium studierte er Agrarwissenschaften und promovierte mit einem regionalpolitischen Thema. Langjährig war er als Politikberater in Deutschland und in der Schweiz tätig und widmete sich viele Jahre in Führungsfunktionen der Entwicklung des Handwerks und der mittelständischen Wirtschaft. Hogeforster baute die Zukunftswerkstatt auf, die er bis heute betreibt, und gründete das Hanse-Parlament und die Baltic Sea Academy, in denen er sich aktuell engagiert. Der Autor hat zahlreiche Fachpublikationen veröffentlicht, verschiedene Erzählungen, die er als Märchenbücher für Erwachsene bezeichnet, verfasst und moderiert eine monatliche Fernsehsendung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Sport ohne Grenzen - Merkmale, Formen und Ursac...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportsoziologie, Note: 1.7, Technische Universität Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Erörterung der Phänomenologie, Soziologie, Psychologie und Biologie des modernen Extremsports, welche auf die Entwicklung eines integrativen Modells der verschiedenen Einflussfaktoren der Bereiche hinarbeitet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Liebe ohne Grenzen - Gottes leise Stimme für di...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Stimme kann zur Hoffnung für Tausende werden. Pranitha Timothy fällt die Ungerechtigkeit und Ausbeutung des indischen Kastensystem schon als Kind auf. Doch erst als sie Jesus in ihr Herz aufnimmt, hat sie den Mut, ihre Stimme dagegen zu erheben. Bis heute kämpft sie, oft unter Einsatz ihres Lebens, gegen moderne Sklaverei, Unterdrückung, Menschenhandel und Gewalt in Indien. Damit ist sie zur Hoffnung für Tausende Männer, Frauen und Kinder geworden, deren Stimmen zu schwach sind, um gehört zu werden. Nun hat die Sozialarbeiterin, die erst für die International Justice Mission gearbeitet hat und nun bei Compassion angestellt ist, ihr packendes Leben aufgeschrieben. Eine tief berührende Biografie. Pranitha Timothy, geboren 1975 ist Sozialarbeiterin und Menschenrechtlerin. Seit 1995 widmet sie ihr Leben den Menschen, deren Stimme durch Unterdrückung und Traumata zum Schweigen gebracht wurde. Ihr tiefer Wunsch ist es, zu erleben, wie diese Menschen wiederhergestellt werden und ihre gottgegebenen würde zurückerhalten. Zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt Pranitha in Chennai/Indien. Anna Koppri, Jahrgang 1982, ist Sozialpädagogin, systemische Familientherapeutin und freie Journalistin/Autorin. Seit sie Pranitha kennt, engagiert sie sich als Botschafterin für International Justice Mission in Deutschland. Mit ihrem Mann Fabian genießt sie das bunte Leben in Berlin. Mehr zu lesen gibt es auf ihrem Blog liebenlernenblog.wordpress.com

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Globalisierung ohne Grenzen? - Die regionale St...
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung ist ein beliebtes Schlagwort in wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Diskussionen. Der Begriff weckt manche Hoffnungen, vor allem jedoch viele Ängste. Beschränkt man sich auf die außenwirtschaftlich relevanten Dimensionen der Globalisierung, läßt sich das Phänomen als ein weltweiter Abbau von Marktsegmentierungen aufgrund zunehmender internationaler Verflechtung und gleichzeitiger Homogenisierung der Märkte verstehen. Das Ergebnis dieses Prozesses ist nach herrschender Meinung eine fortschreitende Deterritorialisierung der Produktion und ein schwindender Einfluß von Distanzen im Welthandel. Die vermehrte Bildung regionaler Handelsblöcke wird häufig als einzige Gegenkraft zum Globalisierungsprozeß angesehen. Empirisch läßt sich allerdings auch unabhängig von Regionalismustendenzen eine Konzentration außenwirtschaftlicher Verflechtungen im Rahmen funktionaler Regionen beobachten. Das Ziel des Autors besteht darin, einen tieferen Einblick in die Entwicklung und das tatsächliche Ausmaß der Globalisierung des Welthandels zu vermitteln. Es werden theoretisch und empirisch Globalisierungshemmnisse herausgearbeitet, die sich aus dauerhaften geographischen, ökonomischen, politischen und kulturellen Faktoren ergeben. Verschiedene Methoden zur Identifikation und Analyse funktionaler Regionen werden vorgestellt und hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit beurteilt. Die Entwicklung der regionalen Struktur des Welthandels wird über einen Zeitraum von vier Jahrzehnten betrachtet. -- Diese Arbeit wurde ausgezeichnet mit dem Constantin-Dietze-Preis 2000.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Italienisch ohne Grenzen - Zur Lage des Italien...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sorge für die Sprache kann in einem mehrsprachigen Land nicht einfach den Sprachregionen überlassen werden. Am Beispiel des Italienischen in der Schweiz soll nachgezeigt werden, welche Wege zu gehen wären, um einen respektvollen Austausch zu wahren, ohne die Kommunikation einfach dem Englischen zu überlassen. Denn Letzteres würde nicht nur die Schweizer Mehrsprachigkeit gefährden, sondern auch zu einer intellektuellen Armut führen. Verio Pini ist Berater für Sprachen in der Schweizer Bundeskanzlei und Mitglied von Coscienza Svizzera.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot