Angebote zu "Erklärens" (232 Treffer)

Grenzen des Erklärens als eBook Download von
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(24,80 € / in stock)

Grenzen des Erklärens:Plädoyer für verschiedene Zugangswege zum Erkennen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Das Hempel-Oppenheim-Schema. Möglichkeiten und ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Hempel-Oppenheim-Schema. Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Erklärung: Jona Kirchner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Einsatzmöglichkeiten und Grenzen des Neuromarke...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(15,99 € / in stock)

Einsatzmöglichkeiten und Grenzen des Neuromarketing zur Erklärung des Markenwahlverhaltens im Konsumgüterbereich:1. Auflage Nadine Barth

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Erklären
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Erklären´´ ist eine der zentralen Kompetenzen von Lehrpersonen, denn es geht im Unterricht im Wesentlichen darum, die fachlichen Wissensbestände von Schülerinnen und Schülern zu erweitern bzw. zu differenzieren. Die zuständige Lehrperson als Agent der Institution Schule verfügt nicht nur über ein entsprechendes Fachwissen, sondern auch über methodische Kozepte, wie sie diese Vermittlungsprozesse in der Unterrichtsinteraktion organisiert. Im Vollzug des Unterrichts lässt sich beobachten, wie die Beteiligten die fachlichen Inhalte in der Konstellation Wissender - Nicht-Wissende interaktiv entwickeln, und zwar im Rahmen der Möglichkeiten und Grenzen unterrichtlicher Kommunikation. Dies ist eine Schnittstelle zwischen Fachdidaktik und empirischer Gesprächsforschung: Während die Fachdidaktik konzeptionell für die Auswahl sowohl der relevanten Wissensbestände als auch der (fach-)spezifi­schen Methoden zuständig ist, kann die Gesprächsforschung mit der Fokussierung des konkreten sprachlichen Handelns der Beteiligten im Unterricht in einer unabhängigen Perspektive einen Beitrag zu einer differenzierten Wahrnehmung des Unterrichtsprozesses leisten. Zunächst werden in sprachwissenschaftlich fundierten Beiträgen Konzepte von ´´Erklären´´ entwickelt, die die zentralen Funktionen und charakteristischen Typen herausarbeiten. Im zweiten Teil folgen dann Beiträge, die in gesprächsanalytischer Perspektive anhand von Transkriptionen die Unterrichtsrealität empirisch rekonstruieren. Daneben stehen Beiträge, die aus fachdidaktischer Perspektive die Realisierung von Erklärprozessen thematisieren. Dabei wird deutlich, dass die spezifischen Anforderungen in den einzelnen Fächern differenzierte Vermittlungsstrategien erfordern. Insgesamt zeigen die Beiträge, welche Probleme und Potentiale sich bei der unterrichtlichen Realisierung von Erklärprozessen ergeben und welche Entwicklungsmöglichkeiten es bei der Verbesserung von Unterricht geben kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Einfache Erklärung
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Geträumte und erfundene Träume, Wachträume, Lachträume, Alpträume, Wunschträume. Margret Kreidl legt mit ihrem neuen Buch ein Kompendium der Träume vor. Über 360 kurze Prosastücke, Dialoge und Gedichte hat die Autorin in ihrem ´´Alphabet der Träume´´ versammelt, von ´´Anfanggasse´´ bis ´´Zettelweg´´. Wenn von ´´Büßerschnee´´, ´´Dirndlblüte´´ und ´´Heumund´´ geträumt wird, von Schillers ´´Spinatballade´´ oder Angela Merkels noch unentdeckter Vorliebe für gute Literatur, so vermischt sich in diesen Traumbildern Unbewusstes mit gesellschaftlicher Wirklichkeit, Erotisches mit Politischem und Utopischem. Lustvoll hebelt Kreidl die Logik des Alltags aus, hebt die Grenze zwischen Sinn und Unsinn auf, zwischen verboten und erlaubt, und schafft so neue offene Denkräume. Jedem Traum folgt eine ´´einfache Erklärung´´, woraus ein gewitztes Spiel mit verschiedenen Formen der Traumdeutung entsteht, von antiken über psychoanalytische bis zu trivialen Versionen: ´´Das Auto ist eine Wunscherfüllung.´´ Margret Kreidls Traumalphabet ist ein Lob der Träume und der Träumereien in Zeiten des Wachens und Überwachens, eine Verführung zum Querdenken und eigenen Träumen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die Grenze durch Deutschland
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von 1945 bis 1990 zog sich die Grenze durch Deutschland, teilte das Land in Ost und West, in BRD und DDR. Roman Grafe beschreibt in seiner Chronik, wie aus der anfänglichen Demarkationslinie eine Todeszone wurde und wie sich die Menschen mit dieser Grenze entweder arrangierten oder gegen sie ankämpften. Sein eindrucksvolles Buch bietet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Leben und Sterben an jener Grenze, die Deutschland vierzig Jahre lang teilte. Das Dorf Probstzella in Thüringen war von 1949 bis 1990 ´´Grenzübergangsstelle´´ der Deutschen Demokratischen Republik. Roman Grafe hat den Ort zum Mittelpunkt seiner Darstellung über die innerdeutsche Grenze gemacht. Bewohner des Grenzgebietes berichten von den Jahren nach 1945, als man die Not durch zahlreiche Tauschgeschäfte über die Demarkationslinie zu lindern suchte. Sie erzählen vom Frühjahr 1952, als die ersten Sperranlagen an der DDR-Grenze errichtet und mehr als achttausend Menschen als ´´feindliche Elemente´´ aus dem Grenzgebiet ausgesiedelt wurden. In seinem Buch zeigt Grafe die politischen Hintergründe des Grenzregimes ebenso wie die verlogene Propaganda der SED. Vor allem aber schildert er, wie Menschen die Westgrenze der DDR zu überwinden versuchten. Und schließlich erfährt der Leser, wie es nach dem Mauerfall mit den Protagonisten weiterging, was aus Tätern und Opfern nach 1989 geworden ist. Man liest, wie Flüchtlinge, Ausgesiedelte, Dortgebliebene, Grenzsoldaten und Offiziere mit dem Untergang der DDR umgehen, wie sie ihr Tun und Lassen rückblickend erklären oder verklären. So nüchtern und emotionslos wie möglich schildert Grafe die Chronologie der Ereignisse und fesselt gerade mit dieser Erzählweise den Leser bis zur letzten Seite.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Kindern die Welt erklären - mit Musik
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch hat Grenzen und Möglichkeiten musiktherapeutischer Arbeit innerhalb der Gegebenheiten des pädagogisch ausgerichteten Umfelds eines Kinderheims zum Thema. Ihre Einsatzmöglichkeiten, Wirkungen, die Bandbreite einer Vernetzung von Kunst - speziell Musik, Pädagogik und Therapie. Im Fokus des Buches steht die Musiktherapie nach dem morphologisch orientierten Modell, wie es in der ´´Forschungsgruppe zur Morphologie und Musiktherapie´´ von Weymann, Tüpker, Weber und Grootaers entwickelt wurde, die sich innerhalb der speziellen Situation ´´Gestaltkomplex Kinderheim´´ als besonders praktikabel erwiesen hatte. Der Balanceakte zwischen pädagogischem und therapeutischem Denken innerhalb der organisatorischen Rahmenbedingungen eines solchen Arbeitsfeldes und die hierfür unerlässliche Flexibilität im Rollenverhalten - einer permanenten Verschiebung von Figur und Hintergrund - werden in einen morphologisch-psychologischen Zusammenhang gestellt. Beschrieben wird die Umsetzung innerhalb der Tätigkeit der Autorin in einer Einrichtung der Kinder-und Jugendhilfe über einen Verlauf von ca. zweieinhalb Jahren als Reflexion.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Kindern Grenzen setzen - wann und wie?
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Grenzen setzen - das zentrale Thema in der Erziehung Im Kinderzimmer, im Supermarkt oder in der Schule: Kinder testen täglich, wie weit sie gehen können. Wie sollen Eltern reagieren? Diskutieren? Nachgeben? Bestrafen? Die beiden mehrfachen Mütter und Pädagogikautorinnen Cornelia Nitsch und Cornelia von Schelling erklären an typischen Beispielen aus dem Familienalltag, warum klare Grenzen und liebevolle Konsequenz so wichtig sind und wie man Kindern trotzdem genug Freiraum lässt. Ein Buch, das Eltern Gelassenheit und Sicherheit gibt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Buch - Die Grenze durch Deutschland
20,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Von 1945 bis 1990 zog sich die Grenze durch Deutschland, teilte das Land in Ost und West, in BRD und DDR. Roman Grafe beschreibt in seiner Chronik, wie aus der anfänglichen Demarkationslinie eine Todeszone wurde und wie sich die Menschen mit dieser Grenze entweder arrangierten oder gegen sie ankämpften. Sein eindrucksvolles Buch bietet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Leben und Sterben an jener Grenze, die Deutschland vierzig Jahre lang teilte.Das Dorf Probstzella in Thüringen war von 1949 bis 1990 ´´Grenzübergangsstelle´´ der Deutschen Demokratischen Republik. Roman Grafe hat den Ort zum Mittelpunkt seiner Darstellung über die innerdeutsche Grenze gemacht. Bewohner des Grenzgebietes berichten von den Jahren nach 1945, als man die Not durch zahlreiche Tauschgeschäfte über die Demarkationslinie zu lindern suchte. Sie erzählen vom Frühjahr 1952, als die ersten Sperranlagen an der DDR-Grenze errichtet und mehr als achttausend Menschen als ´´feindliche Elemente´´ aus dem Grenzgebiet ausgesiedelt wurden.In seinem Buch zeigt Grafe die politischen Hintergründe des Grenzregimes ebenso wie die verlogene Propaganda der SED. Vor allem aber schildert er, wie Menschen die Westgrenze der DDR zu überwinden versuchten. Und schließlich erfährt der Leser, wie es nach dem Mauerfall mit den Protagonisten weiterging, was aus Tätern und Opfern nach 1989 geworden ist. Man liest, wie Flüchtlinge, Ausgesiedelte, Dortgebliebene, Grenzsoldaten und Offiziere mit dem Untergang der DDR umgehen, wie sie ihr Tun und Lassen rückblickend erklären oder verklären. So nüchtern und emotionslos wie möglich schildert Grafe die Chronologie der Ereignisse und fesselt gerade mit dieser Erzählweise den Leser bis zur letzten Seite.Grafe, RomanRoman Grafe, geboren 1968 im Nordosten der DDR, ist Autor und Filmemacher. Nach seiner Übersiedlung im Januar 1989 nach Bayern studierte er in der Schweiz Journalistik. Seit 1993 arbeitet er u. a. für die ARD, die »Süddeutsche Zeitung«, die »FAZ« und »Die Zeit«. 2002 erschien im Siedler-Verlag seine vielbeachtete Chronik »Die Grenze durch Deutschland«, 2004 das Buch »Deutsche Gerechtigkeit«. 2008 veröffentlichte Roman Grafe ein Hörbuch zur Bahnkatastrophe von Eschede.

Anbieter: Yomonda.de
Stand: 28.06.2019
Zum Angebot