Angebote zu "Grosse" (21.008 Treffer)

Zwischen den Grenzen
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Martin Schäuble hat Israel und Palästina zu Fuß von den Golanhöhen bis ans Rote Meer durchquert. In seinem großen, lebendigen Reisebericht erzählt er, wie sich die Menschen dort ihr Leben unter ständiger Bedrohung im Nahost-Konflikt eingerichtet haben. Er sprach mit orthodoxen Juden und verzweifelten Palästinensern, beobachtete die Protestbewegung in Tel Aviv und wanderte eine Etappe mit David Grossman. Unter großen Schwierigkeiten gelang ihm ein Abstecher in den Gaza-Streifen. Schäuble bringt uns nicht nur den Alltag der Israelis und Palästinenser näher, er hilft auch zu verstehen, wie hier auf engstem Raum unterschiedliche Lebensweisen, Interessen und Ansprüche aufeinandertreffen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Ich aber ging über die Grenze
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unveröffentlichte Gedichte des großen deutschen Schriftstellers Zu Beginn seiner schriftstellerischen Karriere schrieb Stefan Heym Gedichte. Erst später fand er im amerikanischen Exil zur Prosa. Im vorliegenden Band wird erstmals eine Auswahl aus den Jahren 1930 bis 1936 veröffentlicht; sie zeigen auf eindringliche Weise, dass sich Stefan Heym schon als ganz junger Mann gegen Nationalsozialismus, Militarismus und Unterdrückung stellte. Mit seinem satirischen Gedicht »Exportgeschäft « etwa entfachte er 18-jährig einen Skandal, der seinen weiteren Lebensweg nachhaltig beeinflussen sollte. Nationalsozialisten und Rechtskonservative waren so erbost über das den Einsatz deutscher Militärberater in China anprangernde Gedicht, dass Heym seine Heimatstadt Chemnitz verlassen und sein Abitur in Berlin machen musste, wo er in der Weltbühne und anderen engagierten Zeitungen gesellschaftskritische Lyrik veröffentlichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Grenze liegt am Horizont als Buch von Marco...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Grenze liegt am Horizont:Kurzgeschichten. 1., Aufl. Marco Grosse

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes vonGroß...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes vonGroßgruppenverfahren:Eine empirische Studie am Beispiel von AppreciativeInquiry und Planungszelle Johanna Groß

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Sigmund Freuds Psychoanalyse - Größe und Grenze...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(6,99 € / in stock)

Sigmund Freuds Psychoanalyse - Größe und Grenzen:Greatness and Limitations of Freud´s Thought Edition Erich Fromm Erich Fromm

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Alexander der Große und die Grenzen der Welt: L...
6,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Grenzen der Wahrnehmung
12,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ORF-UNlVERSUM-Dokumentation ´´Grenzen der Wahrnehmung´´ von Alfred Vendl und Steve Nicholls ist eine abenteuerliche Reise durch die Dimensionen der Schöpfung, vom Innersten der Materie bis an die Ränder des Universums. Es ist eine Reise in Bildern, die selbst ein Kind begreifen lässt: Die Welt, die wir mit freiem Auge sehen, ist nur eine von vielen. Gleich einer Zwiebel besteht das Universum aus Welten in Welten in Welten. Erstmals zeigt ein Film Echtbilder und nicht etwa Computergraphiken von Kohlenstoffatomen, aufgenommen mit millionenfacher Vergrösserung durch ein Atomkraftmikroskop. Bereits etliche Dimensionen darüber liegt die Kamerafahrt entlang einem DNS-Molekül. Dabei wird der genetische Kode sichtbar, in dem der Bauplan jeder einzelnen unserer Zellen geschrieben ist. Ein revolutionärer Schritt, was die Wahrnehmung unserer Lebenswelt betrifft, waren die Apollo-Missionen der NASA in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Zum ersten Mal sah die Menschheit das Raumschiff Erde aus dem All einsam und verletzlich in der kalten, schwarzen Unendlichkeit. ´´Grenzen der Wahrnehmung´´ führt dem Zuseher eindrucksvoll vor Augen: Die Schöpfung ist grösser, als wir erahnen. Ob wir uns in Richtung unvorstellbar kleiner Mikro- oder ebenso unvorstellbar grosser Makrowelten bewegen -- unsere Wahrnehmung wird auch in der Zukunft neue Grenzen überschreiten. Und mit jedem Entwicklungsschritt, der unsere Wahrnehmung erweitert, nähern wir uns der Perspektive des Schöpfers.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die grüne Grenze
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

- NOMINIERT FÜR DEN PREIS DER LEIPZIGER BUCHMESSE 2018 - Die Amerikanerin Isabel Fargo Cole, Übersetzerin bedeutender DDR-Autoren, hat einen großen Roman über das Leben an der innerdeutschen Grenze geschrieben. Ein junges Künstlerpaar zieht von Berlin aufs Land. Ein Kind ist unterwegs - ungeplant. Die Ehe - unbedacht. Es ist 1973, das Dorf heißt Sorge und liegt in der Sperrzone der DDR im Harz. Editha ist Bildhauerin mit staatlichen Aufträgen, Thomas ist Schriftsteller und will nun ´´den´´ Roman über die Grenze schreiben. Hat nicht schon Honecker verkündet, in der Literatur gebe es keine Tabus mehr? Ein historischer Roman bietet sich an, denn der Harz ´´ist schon immer Grenze gewesen´´, verstrickt zwischen religiösen und politischen Machtsphären, Germanen und Slawen, Mensch und Natur. Thomas kämpft noch mit dem Material, doch 1976 schon ist das ´´Tauwetter´´ vorbei. Die kleine Tochter Eli lernt sprechen in einer Welt, in der das Sagen und das Nicht-Sagen-Dürfen, das Wissen und das Wahrnehmen eine hohe Kunst sind. Thomas´ Spiele in imaginären Welten mit dem phantasiebegabten Kind sind höchst gefährlich. Als Thomas und Editha kurz vor der ´´Wende´´ von einer verdrängten Vergangenheit heimgesucht werden, flüchtet Eli in den Wald - und über mehr als eine Grenze. Isabel Fargo Cole nähert sich der DDR-Realität von außen und taucht von dort in die schillernden Tiefen der Legenden und der Geschichte. ´Die grüne Grenze´ ist ein sehr reales Märchen vom Leben an der Grenze und von ihrer Überwindung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Die Grenzen der Sprache
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

An den Rändern des Schweigens. Wo sind die Grenzen der Sprache und was liegt dahinter? Der Horizont war vielleicht immer schon die größte Versuchung der Künste. Anna Mitgutsch beschreibt die Versuche der Dichter, über den Rand des Denkbaren hinaus zu gelangen. Sie spannt dabei einen großen historischen Bogen von Gilgamesch bis ins 20. Jahrhundert, dem die Idee des Horizonts zwar abhanden gekommen ist nicht aber die Sehnsucht danach. Von Emily Dickinson über Jorge Luis Borges zu Imre Kertész eröffnen sich spannende Grenzgänge und machen Lust auf neue Entdeckungsreisen in die Literatur. Anna Mitgutsch weckt mit ihrem brillanten Essay die Neugierde auf eine Welt, die Rätsel bleibt. Absolut empfehlenswert!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot